SG München “Richter” Ehegartner und Recht auf Akteneinsicht – festhalten!

Ihn Kungelbruder zu nennen, ist noch eine Koseform. Es geht um den Fall Az. S 42 AS 165/17 (Vermittlungsbudget). Der Fall war zum Zeitpunkt 20. Mai 2018 in der Entschädigungsklage. Im Nov. 2018 übernahm Rechtsanwältin Hein-Schieder den Fall. Da konnte man sie noch als solche bezeichnen.

Akteneinsicht gewährt im Juni 2020, nachdem die Anwältin den Fall im Nov. 2018 übernommen hatte und im März 2020 zum DRITTEN mal bemängelte, noch keine Akteneinsicht bekommen zu haben. Sie hatte schon am 06.03.2019 und am 27.03.2019 die fehlende Akteneinsicht bemängelt.

Akteneinsicht ist ein Recht nach Art. 6 Abs. 3 EMRK!

Es ist auch eine Form des Signalling an die Anwältin. Sie interessieren hier nicht besonders, aber wie ist das Wetter bei Ihnen so?