Abhörskandal in Deutschland zieht immer weitere Kreise: Wirtschaftsminister Philipp Röslers Fisher-Price phone abgehört

p_roesler

Hatte die Story über Merkels Handy schon die gesamte Nation erregt, so ist die neueste Enthüllung markerschütternd für die Bürger des Wirtschaftswunderlandes.

Wirtschaftsminister Philipp Röslers Fisher-Price phone ist, wie nun bekannt wurde, seit mindestens April 2012 systematisch abgehört worden von den USA.

Wie kam es zu den Enthüllungen? Als Innenminister Friedrich vor Monaten von solchen Gerüchten erfuhr, erklärte er die Sache sofort in bayerisch resoluter Manier zur absoluten Chefsache, genauer gesagt SuperChefSache.

Die Untersuchungsresultate liessen nicht lange auf sich warten, wie man es eigentlich immer von dem Innenminister gewohnt ist.

Demnach hatte Rösler sein Fisher-Price phone am 28. März 2012 bei der Tech Firma Obletter in München gekauft. Die ‘Innenminister-Friedrich-Ad-Hoc-Kommission’ liess sich alle verfügbaren Video Observationsmitschnitte vorspielen und flugs war den Experten eine auffällige Überfrequentierung des nahe gelegenen McDonalds’ Restaurants aufgefallen. Close-ups ergaben eine überdurchschnittlich amerikanisch aussehende Klientel und somit war klar, die Massnahmen zur Kompromittierung von Wirtschaftsminister Röslers Telefon begannen schon hier.

Erste Reaktionen der FDP waren bisland eher monosilibal. Ein Mitglied, das ungenannt bleiben wollte, fasste es sybillinisch mit “14 zu 4”.

Advertisements

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s